Verfasst am:

Posted in: Computerwelt

1 Komentar

Meta Infos

id="post-366">

GuruPlug LEDs und mehr

Guru Plug Led

Die 4 LEDs des Guru Plug

Eigentlich habe ich mir den GuruPlug schon vor 2 Monaten gekauft aber nichts sinnvolles damit angestellt. Klar habe ich alles mögliche aus getestet, Bluetooth, Wlan eingerichtet, PHP + MySql, GPIO usw. So lief der kleine Kasten 2 Monate vor sich hin, die einzige produktive Funktion die er erfüllte war meinen Sony eReader per USB auf zu laden. Abgesehen davon hatte ich das Interesse an ihm verloren. In der letzten Woche musste ich für meine DBS Klausur lernen und brauche ein DBMS und da ich partout keine zusätzlichen Dienste auf meinen Rechnern laufen lassen will, war klar das der Plug damit betraut wird.Postgres lies sich sehr einfach per apt-get installieren, auch die Auslagerung der Daten auf ein USB-Stick war denkbar einfach. Das Backup löst ein CRON Job, der jede Woche ein tar auf ein Samba Mount kopiert.

Heute habe ich ein wenig an den Lämpchen rum gespielt und war erstaunt wie leicht dies ging. Anders als man es sonst kennst musste man sich hier nicht mit GPIO rumprügeln, sondern hatte Block-Devices auf die man eine 0 oder eine 1 schreibt. Ich will diese LEDs als Notifier für eigene Programme nutzen, voraus gesetzt mir fallen demnächst ein paar Killer Apps für einen Plug-Computer ein.

Man kann die linke und rechte LED jeweils rot oder grün leuchten lassen. Die obere und untere LED sind zu mindestens nicht über ein Devise beschreibbar. Ich habe ein Shell Script und ein bisschen PHP geschrieben um die Funktionsweise zu zeigen:

#!/bin/sh -x
if [ $2 = "lg" ]; then
echo $1 > /sys/class/leds/plug2l:green:health/brightness
fi
if [ $2 = "lr" ]; then
echo $1 > /sys/class/leds/plug2l:red:health/brightness
fi
if [ $2 = "rg" ]; then
echo $1 > /sys/class/leds/plug2l:green:wmode/brightness
fi
if [ $2 = "rr" ]; then
echo $1 > /sys/class/leds/plug2l:red:wmode/brightness
fi

<?php
exec(“cat /sys/class/leds/plug2l:green:health/brightness”,$rtn1);
echo “<br>Linkes Grünes Lämpchen ist:”,$rtn1[0];
$left_green_on = $rtn1[0];
exec(“cat /sys/class/leds/plug2l:green:wmode/brightness”,$rtn2);
echo “<br>Rechtes Grünes Lämpchen ist:”,$rtn2[0];
$right_green_on = $rtn2[0];
exec(“cat /sys/class/leds/plug2l:red:health/brightness”,$rtn3);
echo “<br>Linkes Rotes Lämpchen ist:”,$rtn3[0];
$left_red_on = $rtn3[0];
exec(“cat /sys/class/leds/plug2l:red:wmode/brightness”,$rtn4);
echo “<br>Rechtes Rotes Lämpchen ist:”,$rtn4[0];
$right_red_on = $rtn4[0];
if($left_green_on==1) {
echo “<br>Aus”;
exec(“sudo sh led 0 lg”);
}
if($left_green_on==0) {
echo “<br>An”;
exec(“sudo sh led 1 lg”);
}

?>

Wenn die Klausurzeit endlich vorbei ist, dann werde ich mal sehen wie ich ein DVB-T Stick an das Ding bekomme und eine Art Festplatten Rekorder baue.

Hoffentlich hat der Herrsteller in der Zeit eine Lösung für das Hitze Problem gefunden, Gigabit-Lan ohne Abstürze ist auch nicht übel.

1 Komentar

  1. boijin sagt:

    Du könntest ‘ne Webcam anschließen und die mit Bewegungserkennungs-Algorithmus beschreiben und immer wenn jemand ins Zimmer kommt macht es ein Foto und stellt es online, dann weißte immer wer in deinem Zimmer war und was passiert ist. Das wäre ne coole App. Und die LED zeigt dann an ob in deiner Abwesenheit Fotos gemacht wurden.

Verfasse einen Komentar

Security Code: